Slowenien - Kroatien - Montenegro

Slowenien und Kroatien kann man mit Fug und Recht als eines der schönsten Segelreviere Europas bezeichnen, denn nicht nur das Flair der mehr als 1.000 Inseln und Inselchen, sondern auch die einzigartige Marinastruktur und das nautische Service macht Kroatien und Slovenien zur unangefochtenen Nummer 1 bei Seglern und Motorbootfahrern.

Die 5835 Kilometer lange Küstenlinie ist im Sommer verhältnismäßig windschwach und daher auch für Segelanfänger gut geeignet. Nachts und am frühen Morgen ist es meistens windstill oder schwachwindig. Von Juni bis September weht, während des Tages besonders im Bereich der seewärts gelegenen Inseln, der Maestral aus Nordwest. Die Badewanne der Österreicher kann aber auch anders, so bläst die gefürchtete Bora, in einzelnen Regionen mit Windstärken bis zu 75 kn im Sommer, bzw. 110 kn im Winter. Berüchtigt für die starke Bora ist unter anderem der Velebitski Kanal im Kvarner.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Nordadria

Die Nordadria ist ein sehr populäres Seglerrevier, welches im Grunde die zwei Regionen Istrien und Kvarner umfasst. Auch die slowenischen Marinas Portoroz und Izola werden zur Region der Nordadria gezählt.

Eine der bekanntesten istrischen Städte und Marinas ist sicherlich Pula mit seiner phantastischen römischen Arena. Ebenso bekannt ist die Marina Punat auf der Insel Krk, welche zu den ältesten kroatischen Marinas gehört. Beliebt bei Seglern sind Ausflüge durch das Brtijuni-Archipelag, welches früher ausschließlich für den Urlaub Titos, sowie des ersten kroatischen Präsidenten Franjo Tudjman reserviert war, vor einigen Jahren jedoch für jedermann zugänglich gemacht wurde.

Tolle Marinas in der nördlichen Adria:

  • Izola
  • Portoroz
  • Veruda
  • Pula
  • Pomer
  • Novi Vinodolski
  • Punat
  • Mali Losinj

TÖRNBERICHT – Adria Nord

slowenien-kroatien-montenegor
slowenien-kroatien-montenegor

Mitteladria

Als mittlere Adria bezeichnet man den Bereich von Zadar bis Sibenik. Vor diesem Küstenstreifen ist die größte und dichteste Inselgruppe der kroatischen Adria vorgelagert – Die Kornaten. Sie bestehen aus zirka 150 (je nach Quelle) kleinen Inseln und Riffen. So ist im Nordwesten der Inselgruppe Dugi Otok. Östlich schließen sich Pašman, Vrgada und Murter an.

Weiter südlich liegt die größte dieser nur spärlich bewachsenen, verkarsteten und namensgebenden Insel Kornat, im Südosten Žirje. Um sie herum gruppieren sich weitere zahlreiche kleinere Inseln. Seit 1980 sind Teile des Archipels durch den 220 Quadratkilometer großen Nationalpark geschützt. 

Ein absolutes Highlight dieser Region sind die vielen kleinen und großen Kornati Inseln mit ihren Felsenriffen, Felsspalten und Korallen. Bereits auf Kroatien-Postern rauben die Kornati dem Beobachter den Atem, sie live erlebt zu haben, wird man sein Leben lang nicht vergessen. Besonders gute Ausgangspunkte zur Erforschung der Kornati sind folgende Marinas:

  • Dalmacija (Sukosan)
  • Biograd
  • Murter
  • Pirovac
  • Sibenik
  • Rogoznica
slowenien-kroatien-montenegor
slowenien-kroatien-montenegor

Südadria

Das Gebiet der Südadria kann man im Grunde auch in Mittel- und Süddalmatien trennen. Mitteldalmatien reicht in etwa von der Touristenhochburg Trogir über Split, der größten Stadt Dalmatiens, bis hin zur Riviera von Makarska.

Der Bereich von der Makarska Riviera bis nach Dubrovnik bzw. bis zur Grenze mit Montenegro kann als Süddalmatien bezeichnet werden.

Das Segelgebiet der Südadria ist vom Klima her noch ein bisschen wärmer als die Nordadria. Besonders beliebt sind die Inseln Solta, Brac, Hvar und Vis.

Die Städte Split und Dubrovnik sind sicherlich weitere Highlights der Südadria. Beide verfügen über altertümliche Bauten, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Split ist der Verkehrsknotenpunkt der Region schlechthin. Von hier erreicht man einfach alle Inseln des südadriatischen Archipelags.

Die ACI Marina Split gehört zu den besten Marinas Kroatiens. Ganz in der Nähe befindet sich auch die nagelneue Marina Kastela, sowie der internationale Flughafen Split/Kastela.

Highlight: Marina Ploce

im seemannsladen.at finden Sie auch Revierhandbücher

TÖRNBERICHT – Adria Süd

 

slowenien-kroatien-montenegor
slowenien-kroatien-montenegor